PANZERWELTEN-FORUM

Normale Version: Sehr seltene Krabbenarten der Nordsee!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
[attachment=16346]
Moin!

Schön, dass der Ollie das Forum wiederbelebt hat! Deshalb möchte ich auch einen kleinen Beitrag liefern. Als ich vorgestern kleine Fische und Krebse in Epoxid eingießen wollte, musste ich dafür eines meiner Spiritus-Gläser leeren, in welchem neben kleinen Fischen auch eine Krabbe lagerte, dieses Jahr vom Kutter geholt. Eigentlich hielt ich sie für eine westafrikanische Schwimmkrabbe der Gattung Portumnus, die seit etlichen Jahren bei uns auftauchen. Aber dann fand ich den Körperumriss doch irgendwie anders und dachte, ich hätte noch ein Exemplar der extrem seltenen Herzkrabbe Thia scutellata gefunden. Aber das kam auch nicht hin, denn sie hatte erstens schwarze Scherenfinger und zweitens keinen zackenlosen Cephalothorax. Was war es dann? Nachdem ich schließlich meinen Kosmos-Strandführer heranzog, hatte ich die Lösung: Es handelt sich um die aus dem Ärmelkanal stammende Xaiva biguttata, einen neuen Beleg für den Klimawandel!
Hier ein paar Fotos!

LG, Sven Gehrmann.
www.nordseefauna.org
Ein Tier dieser Gattung habe ich tatsächlich noch nie gesehen. Cool!

Dann pass mal schön auf, ob Du nochmal welche findest auf'm Kutter ;-)
Moin!

Und hier zum Vergleich Portumnus latipes, für die ich die Krabbe zunächst gehalten habe... Diese Krabben sind übrigens alle ziemlich gleich groß, d.h. Carapax etwa 20 Millimeter... Allerdings hat Portumnus zwischen den Augen sehr stark ausgeprägte Rostraldornen.

LG, Sven!
Ja, auf den ersten Blick recht ähnlich, das stimmt. Die kenn' ich auch wenigstens :-D