PANZERWELTEN-FORUM

Normale Version: Halloweenkrabben im Terra (als Tv-Konsole)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5
hallo das sieht aber nicht aus wie eine halloweenkrabbe habe selber 4
wie kommst du darauf bzw. welche art halloween hast du denn? und wie groß sind sie?
hi ich habe quadratus maximal 13cm spannbreite
Pirwa ist zurzeit ziemlich munter, zeigt sich recht viel und erkundet das terra, wenn ich mich zu viel bewege zieht sie sich zurück... eben saß sie in der schale mit dem aufgesalzenen wasser.
@ halloween crabs: meine beiden sollten lateralis sein Icon_wink
achso
Herzlichen Glückwunsch zu Deinen schönen Johngarthia sp. – die genaue Art weiß ich noch nicht. Aber Gecarcinus sind das nicht. Beim Männchen war ich mir direkt nicht ganz sicher, aber bei dem Weibchen ist es eindeutiger (dem Video nach könnte das Männchen aber dieselbe Art sein). Früher waren diese Arten mal unter Gecarcinus einsortiert, wurden aber in ihre eigene Gattung Johngarthia gestellt.
ow, ohkay...erm, gilt dann vergleichbares? sprich landkrabbe, kein wasser? wurden beide unter lateralis verkauft, d.h. aber ja, dass sie nicht mit lateralis zu vergesellschaften waäre, oder? hatte ich ja sauglück das beide als solche verkauft wurden
--> vielleicht sollte der thread dann verschoben werden!?
okay, habe nun im internet ein wenig recherchiert... über die endgröße weiß man nichts, oder?
pirwa ist schon ganz ordentlich. was mir sorgen macht ist, dass der ortsansässige zooladen eine "lateralis" dame bestellen wollte, die am di kommen soll... genau so eine wie supay ist... jetzt muss ich wohl sehen, was die mit der lateralis dame machen, wenn es denn eine ist. in dem zooladen sollte die nicht bleiben Icon_wink
habe gestern erwartet, dass pirwa eine quadratus sein würde (laut tel.-aussage), daher wunderte ich mich auch im zooladen, da stand halt lateralis, sah aber nicht so aus Icon_wink bin nur beruhigt, weil ich mich dauernd über das andere aussehen gewundert habe... Icon_wink
Zunächst mal ja. Dass sie bis vor einigen Jahren bei den Gecarcinus einsortiert waren, zeigt ja schon, dass sie recht ähnlich sind. Ob sie zu vergesellschaften sind… who knows?

Benannt übrigens – welch Wunder *g* – nach dem amerikanischen Carcinologen JOHN S. GARTH, der sich um die Erforschung der amerikanisch-pazifischen Dekapodenfauna sehr verdient gemacht hat, wie Türkay in "Die Gecarcinidae Amerikas" beschreibt (das Paper gibt es übrigens auch online kostenlos).

Allerdings, es gibt nur die Arten J. lagostoma, planata (meist fälschlich planatus genannt), weileri und malpilensis – und von der Färbung her ähneln Deine Tierchen keiner davon. Wenn du selber mal suchen willst nach Dokumenten und Fotos, benutze auch die alten Synonyme Gecarcinus planatus etc., denn mit den neuen Namen gibt es noch weniger Daten. Je mehr und besser Bilder wir sehen können, desto eher finden wir vielleicht etwas. Icon_wink Du kannst mir auch gern mailen, wenn Du meinst, das wär zuviel fürs Forum, am besten in voller Größe. Scheren und Mundwerkzeuge wären wichtig… Dann würde ich mal die papiernen Dokumente durchwühlen, was ich da so finde… Icon_wink
Hi Krabbert,

Ich kann zwar zu Thematik so überhaupt nichts beitragen aber eins muss ja Trotzdem mal gesagt werden! Egal welche Sorte das nun ist und hoffe wirklich inständig das es die Selbe ist wie dein Supay.

Deine Priwa ist echt eine Wirklich schöne Krabbe.

Nun verfahre ich wieder wie gewohnt Fresse ! Und bin trotzdem gespannt als welche Art sie sich entpuppen. Pfeif
hahaha Icon_wink also danke dir für deine wünsche christian, wünsche mir und ihnen das gleiche, aber die beiden sind ziemlich sicher dieselbe art, ist schwer zu erklären von den bildern her, aber scheren sind sehr ähnlich, mundwerkzeug, zeichnung etc.
aber drück die daumen!!!!
das wird hier ja immer spannender Smile
also die erste nacht scheinen alle beteiligten gut zusammen überstanden zu haben. hier ein paar bilder was im dunkeln passierte... Icon_wink pirwa war sehr aktiv, hat schon im licht alles untersucht, saß an der scheibe und schaute mich an, hat im sand gestochert und ist überall herumgekrabbelt. eine direkte körperliche begegnung mit supay konnte ich nicht beobachten. supay sitzt in seiner lieblingsecke (allerdings einfach so in der erde) und pirwa sitzt unter einem stein. soweit ich die beiden sehe ist alles dran.
einer der drei leks ist wieder aufgetaucht und hat ein neues haus gewählt
Hallo Krabbert,
Zitat´´einer der drei leks ist wieder aufgetaucht und hat ein neues haus <hast du die Einsiedler mit den Krabbern zusammen?-Ich klaube hier im Forum gelesen zu haben das es nicht gehet.Du hast deshalb schon mahl gefragt - Moni hat dir gesagt das es nicht gehet siehe hier!>
http://www.panzerwelten.de/forum/thread-2996.html
LG.Lenka
danke dir luna, habe das mit moni und den anderen drüber gesprochen (im alten thread terra als tv-konsole). ich habe die tiere zusammen, da die im zooladen nicht gut gehalten wurden, mir aber der platz fehlt. ich habe also das risiko auf mich genommen und bisher geht es gut. ich beobachte die tiere und bisher wirkt es eher, als würden sie gut miteinander auskommen. kann man natürlich nicht verallgemeinern oder sagen, dann gehen auch königinnenkrabben mit halloweens o.ä.
zum anderen sind meine keine halloweenkrabben, könnte also auch daran liegen, ich weiß nicht wie sich die vergesellschaftung da gehen würde und würde die sicher niemanden empfehlen, da das immer ein großes risiko für das tier darstellt.
hatte eben schon das gefühl, dass der lek ein anderer ist, als der, der nicht untergetaucht war. er ist nämlich heller in der farbe. es sollte der sein, der sich als erstes vergraben hatte. plötzlich ist er wieder da, in neuer pracht...gehe also davon aus, dass die häutung erfolgreich war. die exuvie lasse ich im terra, da ich keine ahnung habe, wo die ist Icon_wink
habe gerade einen sehr interessanten bericht über j. LAGOSTOMA gelesen. sind nicht die, die ich habe, aber trotzdem sehr interessant. natürliches vorkommen ist eine insel, die stark vunkanisch ist, sprich viele steine hat etc, sehr trocken ist, wenig laufendes wasser. werde mal weiterforschen, ist echt spannend.
Hallo marco,
klingt wirklich spannend, mal schauen, was am Ende aller Recherche raus kommt.
Aber ein anderer Punkt scheint mir gerade wichtig, nämlich diese arg mintfarbenen Schneckenhäuser, die ich im Video in der Sandecke hab liegen sehen. Ich finde so gefärbte Teiele immer ein wenig riskant, da man ja leider überhaupt nicht nachvollziehenkann, mittels welcher Stoffe die Färbung erzielt wurde und wie stabil die Stoffe langfristig gefärbten Gegenstand haften. Will sagen, ich würde die sicherheitshalber eher rausnehmen…
(Sunday, 14. November 2010, 19:21)Krabbert schrieb: [ -> ]von der johngarthia malpilensis gibt es ja leider nur ein kleines bild, sieht am ehesten nachd er richtung aus
Dito, ging mir auch so. Icon_wink Von der Färbung auf jeden Fall, mehr kann man leider nicht erkennen…
hallo moni.
danke dir für die erinnerung. hatte diese blöden glow in the dark häuser ja nur weil es keine anderen zu kaufen gab und ich dachte dass die leks neue häuser brauchen, aber inzwischen habe ich ja ein recht großes set... habe einfach vergessen sie zu entfernen, daher danke XD auch von den leks!!!
pirwa hat sich in heute morgen in einer kokosnusschale verzogen und supay hat ordentlich gegraben...eigentlich so "tief" wie selten.
der gehäutete lek hat heute ziemlich knallige farben, sieht zurzeit fast wie ein perlatus aus, ganz erdbeermäßig Icon_wink

insgesamt kann man sagen, dass die krabben so ab 22Uhr aktiver werden. habe die beleuchtung bis 23:30 an, also liegt es nicht am licht... das erste bild von lek und krabbe ist von gestern abend. die anderen zeigen die aktuellen aufenthaltsorte. gurke mögen die krabben nicht....
die leuchthäuser sind raus... danke nochmal an moni und weiterhin gute besserung!!!
bin echt immer noch, dass ich glück hatte, dass beide johngarthia sind.... jetztz muss ich versuchen die bestellte lateralis - falls sie eine wäre - abzubestellen.
supay hat sich gestern und heute ein schönes loch unter einer korkrinde gebaut. hoffe da bahnt sich nicht schon ne häutung an... gestern nacht ist er noch rumgeturnt. morgen kommt die vermeintliche "g.lateralis" dame im zooladen an, die bestellung war ja angeblich nicht mehr aufzuhalten. ich schaue sie mir an, sollte das schickal mir und den krabben weiterhin wohl gesonnen sein, dann ist es evtl. ja ein johngarthia weibchen...wenn nicht, keine ahnung was ich dann machen soll... hoffe einfach das beste, denn ansonsten wären wir wieder an dem punkt, an dem ich zu supay kam. falsche bestellung, mitleid etc. naja, bin ja sehr happy mit den tieren, so gesehen ist alles gut XD
ein bild von dem lek maracaibo, in der röhre sieht man pirwas beine...
dummerweise ist heute morgen der wärmestrahler bzw. die birne kaputt gegangen, habe nun ne 40watt drin ....
hoffe die süßen krabbler sind stabil...angeblich war pirwa 3 wochen im zooladen, der ja echt ein ganz nettes terra für sie hatte
update: der zooladen fuzzi rief mich heute an. er beschrieb die angekomme "lateralis" schwärmend. dunkler panzer, lila scheren, orangene beine. da war klar, dass es nicht ausversehen eine weiter johngarthia ist... schade. bin trotzdem hin, weil ich nicht wusste ob ich nein sagen kann, weil ich ja prinzipiell eine halloween bestellt habe. habe schon überlegt wohin damit... wollte sie hier dann weitergeben. als ich ankam sah ich sofort, dass es ein süßer kleiner MANN war. das wäre sicher ein problem gewesen hier weiterzugeben und andererseits wäre das problematischer für einen vergesellschaftungsversuch geworden. habe ihn also da gelassen, er hat mich zum dank ordentlich in zwei finger gezwickt. der zoofuzzi war immerhin sehr interessiert und wollte viele infos, die ich ihm hoffentlich annährend vermitteln konnte. also bleibt das terra so wie es ist mit meinem Johngarthia Paar und den Leks.... aktuelles Bild von Supay.
p.s.: fressen wird selten vermisst, aber die pflanzen wurden ordentlich angenagt. hoffe den beiden geht es gut.
Seiten: 1 2 3 4 5