PANZERWELTEN-FORUM

Normale Version: Dann bestimmen wir mal
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Halli Hallo,
habe heute meine neue Mitbewohnerin abgeholt und nun geht es an die Bestimmung der Krabbe. Klar ist schonmal das es sich um eine Süßwasserkrabbe handelt.

Kurz zur Geschichte:
"Liebe Panzerwelten Leute,
ich habe beim einebnen des Teichs den die Vorbesitzerin angelegt hatte einen ungewöhnlichen Bewohner entdeckt.
Ich glaube es ist keine Einheimische Krabbe sondern eine Euröpäische Süsswasserkrabbe." Hier das Thema

Die Krabbe ist ca. 10cm Groß und der Carapax ist 3,5-4cm groß.
Was sehr interessant ist, sie schein fast bis gar keine großartige angst vor Menschen zu haben. Und ist sehr aktiv und verspeist gerade einen Welstab. Kommt auch zu einem her, kenn ich garnicht wenn Krabben gerade eingzogen sind.

Nun die Bilder Icon_wink
[attachment=14494][attachment=14495][attachment=14496][attachment=14497][attachment=14498][attachment=14499]
[attachment=14501]

Und hier das Becken, mal spontan den Bedürfnissen angepasst Icon_wink
[attachment=14500]

So habe nun selber schon etwas herausgefunden, aber ob sie das wirklich ist, bin ich mir noch unschlüssig.... Sie soll "Sawa Kani Sawa" heißen. Hier mal der Link zum Fund
Hallo,

ich weiß zwar leider nicht um welche Art es sich handelt, aber ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Tier!

Wirklich eine schöne Krabbe hast du da.
Hallo,

immerhin wissen wir schon mal, dass es ein Weibchen ist, nur welche Art,...

So habe nun selber schon etwas herausgefunden, aber ob sie das wirklich ist, bin ich mir noch unschlüssig.... Sie soll "Sawa Kani Sawa" heißen. Hier mal der Link zum Fund
Diese Krabbe hat aber immer recht helle Scheren zur Spitze hin meist weißlich. Die Krabbe auf deinen Bildern hat eher dunkle Scherern, die zur Spitze hin rot werden.

Der Europäischen Süßwasserkrabbe sieht das schon recht ähnlich.

Krabbenexperte bin ich aber leider nicht. Wenn es ein Haus auf dem Rücken hätte,... Icon_wink
Ja das mit dem Weibchen kann ich zustimmend bejahen. Und eine Europäische ist Sie nicht. Die Europäische ist ja viel viel dunkler und nich so "farbvoll".
Ollie hat schon auf eine Asiatische getippt. Das mit den Scheren ist mir auch aufgefallen, aber es gibt bei der Suche nach dem Namen allerdings auch welche mit dunklerer Schere. Wie gesagt war von mir ja auch nur eine Vermutung. Ist ja bislang alles Spekulation.
Hallo,

bei den japanischen Sawa Kani/Sawagani dürfte es sich um Geothelphusa-Arten handeln. Da ja durchaus große Ähnlichkeit zu deiner Krabbe besteht, könnte diese Gattung also auch zutreffen. Nicht zwangsläufig japanische Vertreter, natürlich.

Grüße

Erik
Hallo Erik,
an eine Thelphusa Art hatte ich auch schonmal gedacht, aber hab den Gedanken irgendwie wieder verworfen.

Ich habe gerade noch einmal geschaut und tatsächlich eine Krabbe gefunden, die meiner sehr nah kommt.
Allerdings noch unbestimmt. Geothelphusa sp. Link hier

Aber auch die würde passen. wobei Geothelphusa Dehaani wohl eher falsch ist?!

Aber wenn es wirklich eine Geothelphusa sein sollte, da war sie im Teich mit den Temperaturen definitiv falsch, denn die mögen es doch auch eher warm oder irre ich mich ?
Ollie & Moni habt ihr noch eine Idee was sie genau sein könnte ?

Grüßle Icon_wink
Auf den ersten Blick erinnert sie mich an Demanietta, ist sie aber nicht. Aber die Richtung vielleicht.

Geothelphusa, wie Sawa Kani wohl ist, ist es eher nicht. Potamon ohnehin nicht, da stimmt die ganze Körperform immer noch nicht. Icon_wink

Marwin: Kannst du mal ein (unverzerrtes!) Bild der Scheren machen, v.a. der größeren?
Ich geb mein Bestes Ollie Icon_wink versuche mal das Bild nachher Hochzuladen.
Hier sind nun die gewünschten Bilder Smile

Hoffe die sind so gut, besser ging es leider nicht

[attachment=14517]
[attachment=14513]
[attachment=14514]
[attachment=14516]
Ich wollte mal etwas zu verhalten erzählen, zu beginnt nur im Wasser gewesen, dann wechselhaft von Wasser und Land und nun Regelmäßig und Phasenweise längere Landbesuche. Auch auf Land wenig scheu, was ja generell eher ungewöhnlich ist.

Im Wasserbereich sehr aktiv mit Ihren Antennen (2.Antenne), aber auch sonst eher Lebhaft.

So meine neusten Erkenntnisse sagen mir es könnte eine Krabbe der Art Insulamon sp. sein Mehrere Bilder sehen stark nach ihr aus, leider aber in schlechter Qualität... Bild 1 Bild 2

Das eine Bild zeigt eigentlich genau die Krabbe die ich bekommen habe als ich sie abgeholt habe, aber würde mir das gerne noch von einem Fachmann/Fachfrau bestätigen lassen Icon_wink

Wenn das also genau diese sein sollte, kommt sie aus Palawan , das zu den Philipinen gehört. Diese Art kommt nur dort vor und mich wundert es wie sie den Weg hierher gefunden hat... ^^
schöne kleine, die du da hast, eben erst die "großaufnahmen" entdeckt Icon_wink
wie hälst du sie? also beckengröße...bin einfach neugierig.
Hallo,
sie Wohnt derzeit in einem 80x80x60cm Becken (LxBxH) und einem 50x50cm Wasserteil, also eher sparsamer Landteil. Hat aber einige Aufsitzmöglichkeiten im Wasserteil. Beleuchtung hat sie nur die aus dem Fenster, aber reagiert auf die Taschenlampe nicht sehr scheu.
Hallo ihr, die Tage kommen neue Bilder von der Krabbe, sie hat sich gehäutet und die Farben sehen jetzt anders und stärker aus, auch das Grün (Algen ?!) ist komplett weg. Vom ersten Blick (rein von Optischen ohne große Details zu beachten) erinnert mich das Aussehen doch stark an Demanietta, allerdings mit anderer Färbung, als die uns bekannte.

Bilder folgen morgen, da werde ich mich nochmal aktiv mit der Krabbe beschäftigen.

Grüßle
Marwin
Hallo, ich habe nach der Häutung mal ein paar Bilder gemacht und sieht ein wenig anders aus Icon_mrgreen
Hi Marwin,

ich hab' immer noch auf meiner Liste stehen, nach den Tieren zu schauen *seufz*. Allerdings bin ich immer sicherer, dass es ohnehin Demanietta sind. Aktuell sieht es ja von der Färbung nach D. khirikhan aus…
Hey Ollie,
ist ja nicht schlimm, ja denke auch fast an D. scheint sehr schön blau und geht mittlerweile auf Klettertour auf den Mangrovenwurzeln. Mittlerweile und nach der Häutung ist die Ähnlichkeit zu der Khirikhan doch sehr eindeutig.